SPD fordert Lohnuntergrenze von 8,50€

„Endlich kann sich die Bundesregierung nicht mehr mit den angeblich negativen Auswirkungen von Mindestlöhnen herausreden“, mit diesen Worten kommentierte SPD-Kreistagsabgeordneter Heinz Möller (Verden), Vorsitzender des Sozial- und Gesundheitsausschusses beim Landkreis Verden, die Ergebnisse einer aktuellen Studie, die das Bundesarbeitsministerium in Auftrag gab.