Dörte Liebetruth tagt mit erweiterten Verdener Vorstand

Der erweiterte SPD-Ortsvereins-Vorstand tagte parteiöffentlich zusammen mit der SPD-Landtagskandidatin Dörte Liebetruth vergangenen Donnerstag im Grünen Jäger. SPD-Ratsfraktionsvorsitzende Jutta Sodys berichtete aus der aktuellen Arbeit aus dem Stadtrat. Hierbei stellte sie besonders heraus, dass leider viele Projekte in der lokalen Presse nicht so dargestellt werden, wie sie tatsächlich sind. Hierbei verwies sie besonders auf die Berichterstattung zum Thema Rathausvorplatz.

Hier verwies Sodys besonders darauf, dass sich das Podest nicht mitten auf dem neuen Rathausvorplatz, sondern als architektonisches Bauwerk als Abschluss des Platzes auf Höhe der Deutschen Bank errichtet werden wird. Auch verwies sie noch einmal ausdrücklich, dass es sehr ärgerlich war, dass die Baumaßnahme zweimal ausgeschrieben werden musste und hierdurch eine zeitliche Verzögerung zum Tragen gekommen ist. "Doch wir haben darauf bestanden, dass wir die Qualität an Steinen bekommen, die wir für den Platz vorgesehen haben, um eine lange Nutzung und Haltbarkeit garantiert werden kann. Mit der ersten Ausschreibung wurde uns diese Qualität leider nicht angeboten" so Jutta Sodys in ihrem Statement. Fraktionsgeschäftsführer und Finanzsprecher Ingo Neumann ergänzte hierbei, dass die entstandenen Mehrkosten nicht allein der Baumaßnahme zuzulasten sind. In den jüngst genehmigten Mehrkosten sind auch die Kosten für eine umfangreiche Bürgerbeteiligung und Erarbeitung des Gesamtkonzeptes, sowie die Kosten für das zweite Ausschreibungsverfahren enthalten. Die restlichen Mehrkosten sind aufgrund der normalen Rohstoffkostensteigerung des Steinmaterials entstanden. Die SPD-Fraktion geht davon aus, dass mit den Umbauarbeiten Ende Juli / Anfang August begonnen werden wird.

Als weiterer Schwerpunkt wurde bei der Tagung die anstehende Landtagswahl besprochen. In dem Redebeitrag von Landtagskandidatin Dörte Liebetruth forderte sie den Ortsverein auf mit zum Stillstandsbericht beizutragen. Derzeit werden besonders die Themen zusammengestellt, welche die derzeitge Landesregierung in sträflicher Weise vernachlässigt oder nicht weiter berücksichtigt hat. Als Beispiel wurden hier die fehlende prioritäre Unterstützung für die Errichtung des Bettenhauses am Verdener Krankenhaus genauso genannt wie auch verfehlte und ausgesessene Landesstraßenausbau. "In 240 Tagen ist die Landtagswahl und ich möchte mit Euch und Stephan Weil zusammen für eine bessere Zukunft in Niedersachsen sorgen" so die Aufforderung Liebetruths an die Anwesenden.

Der Vorstand befasste sich unter anderen dann noch mit der Wahlkampfplanung, sowie mit weiteren Aktivitäten, wie die Planung eines Sommerfestes.