Christina Jantz (SPD) ruft zur Teilnahme am Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ auf

Landkreis (hm). Bereits zum dritten Mal ruft die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" den bundesweiten Wettbewerb "Ideen für die Bildungsrepublik" aus. Hieran können Projekte und Initiativen teilnehmen, die sich nachhaltig für mehr Bildungsgerechtigkeit einsetzen. Die hiesige SPD-Bundestagskandidatin Christina Jantz begrüßt die Aktion und empfiehlt die Teilnahme aller Projekte aus den Landkreisen Verden und Osterholz, die sich für mehr Chancen von Kindern und Jugendlichen einsetzen.

Christina Jantz

"Besonders für sozial benachteiligte junge Menschen sind außerschulische Angebote oftmals entscheidend für eine erfolgreiche Bildungskarriere. Außerdem ist diese unverzichtbar, wenn wir ein sozial gerechtes Deutschland verwirklichen wollen", so SPD-Bundestagskandidatin Jantz.

 

Der Wettbewerb soll die Bereitschaft für ehrenamtliches Engagement weiter stärken und es sichtbar machen. Unter www.bildungsideen.de können bis zum 24. März 2013 Projekte und Initiativen eingereicht werden. Im Anschluss wählt eine Expertenjury die 52 besten Ideen aus, die von September an Woche für Woche vor Ort ausgezeichnet werden.

"Es würde mich freuen, wenn sich Initiativen aus unserer Region beteiligen würden. Die Auszeichnung dient zum einen der Anerkennung, aber hilft sicher auch bei der Suche nach Unterstützern und Sponsoren", erläutert Christina Jantz in einer Pressemitteilung.

Heinz Möller

SPD-Pressesprecher