Christina Jantz im Gespräch mit dem SoVD

Zum Auftakt der Gesprächsreihe mit Kandidaten zur Bundestagswahl hatte der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Verden Christina Jantz (SPD-Bundestagskandidatin) und Gerhard-Otto Dyck zu Gast. Dabei formulierten die Vertreter des SoVD-Kreisverbands ihre Forderungen zur Bundestagswahl. "Soziale Sicherheit im Alter, würdevolle Pflege, Altersarmut, Verteilungsgerechtigkeit - das sind die Themen, an denen der Verband die Politik zur Wahl messen wird", so Kreisvorsitzender Adolf Albrecht.

Christina Jantz

SoVD und SPD fanden viele gemeinsame Anknüpfungspunkte. „Wir verfolgen die gleichen Ziele. Ein weiteres wichtiges Thema, dem wir uns stärker annehmen müssen, ist die Inklusion“, bestätigte Christina Jantz. „Wir werden im Gespräch bleiben.“ Auch interessierte Gäste nahmen an dem Gespräch teil.
Robert und Monika Weiß stellten Fragen zur häuslichen Pflege, die Jantz gerne aufnahm.
Als parteipolitisch neutraler Verband wird der SoVD mit allen Kandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien reden.