Christina Jantz besuchte Verdener Firma Block

Verden (hm). Es war ein sehr informatives Gespräch, welches SPD-Bundestagskandidatin Christina Jantz und die Verdener SPD-Kommunalpolitiker Karin Hanschmann und Heinz Möller am Mittwoch mit dem Präsidenten des Unternehmerverbandes Verden-Rotenburg, Wolfgang Reichelt, im Verdener Unternehmen Block führten. Dabei wurde deutlich, dass ein Mindestlohn von 8,50 Euro für das weltweit agierende Unternehmen Block mit allein rund 700 Beschäftigten in Verden kein Problem darstellt.

Christina Jantz

Sehr angetan war Christina Jantz von dem sozialen und caritativen Engagement Wolfgang Reichelts.