SPD-Verden stellt Strategien gegen Altersarmut vor – Prof. Dr. Gerhard Bäcker spricht

Verden. Zu einer ebenso spannenden wie höchst aktuellen zentralen öffentlichen Diskssionsveranstaltung zum Thema "Strategien gegen Altersarmt" hat Verdens SPD-Chef Gerard-Otto Dyck für Mittwoch, 19. Juni, 19 Uhr, in das Verdener Hotel Höltje, Obere Straße 13 bis 19, eingeladen. Zu diesem Thema wird der renommierte Wissenschaftler Professor Dr. Gerhard Bäcker (Duisburg) sprechen.

Prof. Dr. Gerhard Bäcker

Dr. Bäcker beschäftigt sich als Hochschullehrer insbesondere mit den Grundlagen und Problemen des Sozialstaates und der historischen Geschichte des Wohlfahrtsstaates. Seine weiteren Themen sind der Arbeitsmarkt, Armut, Ausgrenzung und die Rolle älterer Arbeitnehmer. Von Prof. Dr. Bäcker stammen folgende Thesen: "Wenn nichts geschieht, wird die Altersarmut in den nächsten Jahrzehnten drastisch zunehmen. Sie betrifft nicht nur Senioren sondern auch die Jugend". Oder: "Wer heute in der Arbeitswelt prekäre Verhältnisse zulässt oder sogar fördert, darf sich nicht beklagen, wenn die Altersarmut zukünftig zu einem zu einem der größten sozialen Probleme wird."

Nach dem Einführungsreferat wird Prof. Dr. Bäcker für Fragen und Antworten zur Verfügung stehen. Anschließend folgt eine Podiumsdiskussion unter der Moderation von Gerard-Otto Dyck an der unter Bezug auf die Situation in Stadt und Landkreis Verden SPD-Bundestagskandidatin Christina Jantz, Landrat Peter Bohlmann sowie Verdens Bürgermeister Lutz Brockmann mit Statements dabei sind.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. SPD-Mitglieder aus benachbarten SPD-Ortsvereinen werden ausdrücklich zur Teilnahme ermuntert.