Große Ehrung für Klaus Klein

Verden (hm). Der fleißigste Transportfahrer der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Verden (DPG) des letzten Jahrzehnts war zweifellos der Verdener Bürger Klaus Klein (69), der es in den Jahren 2004 bis 2014 jetzt auf exakt 100. Hilfstransporte in Verdens polnische Partnerstadt Zielona Gora (Grünberg) und in die Woiwodschaft Lubuskie (Lebuser Land) gebracht hat.

Klaus Klein

Dafür erhielt der gebürtige Saarländer Klaus Klein am Mittwoch im Rahmen einer kleinen Feierstunde vom DPG-Transportleiter Heinz Möller und dem ebenso rührigen Mitstreiter Anton "Toni" Werle eine Dankesurkunde der DPG-Verden und ein Buchpräsent überreicht.
Wie Möller dabei anerkennend zum Ausdruck brachte, weilte Klaus Klein allein wegen der Hilfstransporte 300 Tage in Polen und absolvierte bei den Transporten immerhin 135 000 Kilometer auf den Straßen der deutsch-polnischen Freundschaft und Verständigung.

Aber auch als DPG-Lagermeister war Klaus Klein im letzten Jahrzehnt fast täglich für die DPG-Verden beim Einwerben der Hilfsgüter für Verdens polnische Partnerregion im Einsatz. Dies wissen auch seine Freundinnen und Freunde in Zielona Gora und Miedzyrzecz (Meseritz) als Empfänger der Hilfsgüter sehr zu schätzen und ließen herzlich grüßen. Auch als stellvertretender Vorsitzender der DPG-Verden hat sich der Jubilar engagiert eingebracht. Dies alles absolut ehrenamtlich. Eine Kostenerstattung gab es lediglich für die anfallenden Benzinkosten, so ein dankbarer Heinz Möller. Die Dankesurkunde wurde individuell auf Klaus Klein zugeschnitten vom Langwedeler Hobbykünstler Fred Higgen liebevoll gestaltet.