Besichtigung des Zentrums für Nachhaltiges Bauen

Verden (hm). Als Leuchtturm Projekt bei der EU-Förderung im Landkreis Verden gilt inzwischen auch überregional das Zentrum für Nachhaltiges Bauen in der Kreisstadt Verden, welches auch von der Stadt und dem Landkreis Verden gefördert wurde. Grund genug für die SPD-Stadtratsfraktion und die Fraktion der Bündnisgrünen sich vor Ort gemeinsam mit Bürgermeister Lutz Brockmann das Bauen mit Holz, Stroh, Kalk und Lehm erklären zu lassen. SPD-Ratsmitglied Carsten Hauschildt

brachte es auf den Punkt: "Beeindruckend, dass mit diesen Werkstoffen auch ein fünfstöckiges Haus gebaut werden kann".

Nach dem Besuch des Bauprojektes ging es zu umfassenderen Informationen in die ehemalige Panzerhalle 57.

In Halle 57 wurde den rot-grünen Kommunalpolitikern die Fertigung der Elemente erklärt, Fragen beantwortet und ein Ausblick auf die Umsetzung in der Fläche an Hand konkreter Beispiele erläutert. Anschließend wurde noch ein Vortrag/ Präsentation im Liekedeeler im Ökozentrum Verden geboten.

Infos zum Bauen mit Stroh gibt es unter unter: http://www.nznb.de/

Fotos von Carsten Hauschildt