AWO-Kreisausschuss tagt im Achim

Achim/Landkreis (hm). Unter der Moderation des Kreisvorsitzenden Fritz-Heiner Hepke kommt der Kreisausschuss der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in großer Besetzung am Donnerstag, 24. Juli, ab 17 Uhr, im Landhaus Quensell, in Achim-Baden, zu seiner Halbjahreskonferenz zusammen. Dabei stehen sozialpolitische Schwerpunktthemen im Blickpunkt der Debatte.

Gesprochen wird auch über die Jahresabschlüsse 2013 des AWO-Kreis-verbandes und AWO-Ambulant sowie über die Wirtschaftspläne für 2014. Danach wird Fritz-Heiner Hepke über Neuigkeiten aus dem AWO-Bundes- und Bezirksverband informieren und über ein Seminar zur Mitgliederentwicklung berichten.

 

Als Gastreferent ist auch Hermann Bohling, der Vorsitzende des befreundeten AWO-Kreisverbandes Osterholz, in Achim dabei. Experte Bohling wird über steuerrechtliche Gesichtspunkte im Rahmen der Gemeinnützigkeitsprüfung durch die Finanzämter referieren. Gerade wegen dieses wichtigen Themas sollten alle AWO-Ortsvereinsvorsitzenden und AWO-Finanzverantwortlichen der örtlichen Gliederungen dabei sein, so Fritz-Heiner Hepke.