PD-Bezirksparteitag am 18. Okotber 2014 in Hammah, L

SPD-Nord-Niedersachsen wählt Petra Tiemann erneut zur Bezirksvorsitzenden. Ministerpräsident Stephan Weil stellt Arbeit und Bildung in den Mittelpunkt seiner Regierungsarbeit.

Petra Tiemann, Landtagsabgeordnete aus dem Landkreis Stade steht weiterhin der Spitze des neu gewählten Bezirksvorstandes des SPD-Bezirks Nord-Niedersachsen. Sie erhielt 87,4 Prozent der Stimmen. Petra Tiemann führt seit 2010 den nördlichsten der vier Parteibezirke in Niedersachsen.

 

Die Delegierten wählten als stellvertretende Bezirksvorsitzende die Osterholzer Bundestagsabgeordnete Christina Jantz (90,6  Prozent), den Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil (Heidekreis, 76,4 Prozent), Bernd Wölbern (Rotenburg,72,7 Prozent) und Claus Johannßen (Cuxhaven, 69,8 Prozent). Finanzverantwortlicher wurde der Verdener SPD-Kreisvorsitzende Bernd Michallik. Weitere Vorstandsmitglieder sind: Daniela Behrens (Cuxhaven), Richard Eckermann (Verden), Jan Flacke (Rotenburg), Dr. Dörte Liebetruth (Verden), Claudia Lange (Stade), Uwe Santjer (Cuxhaven), Jendrik Schröder (Osterholz), Annette Schütz (Heidekreis), Franka Strehse (Heidekreis) und Gunnar Wegener (Cuxhaven)

 

Der Niedersächsische Ministerpräsident und SPD-Landesvorsitzende Stephan Weil stellte die Themen Arbeit und Bildung in den Mittelpunkt. 20 Prozent der Schülerinnen und Schüler finden keinen Platz im Arbeitsleben. Gleichzeitig können Ausbildungsstellen nicht besetzt werden. Der ländliche Raum im vielfältigen Niedersachsen steht besonders im Fokus seiner Regierung. So forciere seine Landesregierung die digitale Versorgung im ländlichen Raum.

 

Der Bezirksparteitag sprach sich unter anderem für die Absenkung des Wahlalters für alle Wahlen auf 16 Jahre aus, setzt sich für ein gebührenfreies letztes Kindergartenjahr ein und befasste sich mit einer Resolution mit dem Verfahren der Stromtrasse „SuedLink“, die quer durch das nördliche Niedersachsen verlaufen soll. Die Stromtrasse wird für die Energiewende gebraucht. Die Sozialdemokraten mahnten aber eine detaillierte Begründung der Trassenauswahl an.

Für den Bezirksvorstand stellte die Bezirksvorsitzende Petra Tiemann ein Thesenpapier mit dem Ziel der Stärkung des ländlichen Raums vor. Dabei geht es um die wirtschaftliche Entwicklung, die demografische Entwicklung, Mobilität und den Erhalt der ländlichen Strukturen.

 

Foto von links nach rechts:  Bernd Wölbern, Claudia Lange, Oliver Kellmer, Richard Eckermann, Dörte Liebetruth, Gunnar Wegener, Anette Schütz, Petra Tiemann, MdL, Bernd Michallik, Chrsitna Jantz, MdB, Uwe Santjer, MdL, Daniela Behrens, Nds. Sts, Claus Johannßen, Lars Klingbeil, MdB, Franka Strehse, Jendrik Schröder. Es fehlt Jan Flacke.