AWO-Verden bietet Theaterfrühstück und eine Mehrtagesfahrt

Verden (hm). Es ist wieder so weit. Viele Mitglieder und Freunde des AWO-Ortsvereines Verden freuen sich schon seit längerem auf das traditionelle Theaterfrühstück. Wie AWO-Vorsitzender Uwe Hannenberg mitteilt, findet es in diesem Jahr am Sonntag, 22. März, ab 9.30 Uhr, im Gasthaus "Borsteler Hof" statt. Neben dem leckeren "Frühstück satt" wird danach von der Heimatbühne Eitze wieder eine plattdeutsche Komödie geboten.

Diesmal wird "De Sauna Gigolo" sicher die Lachmuskeln der AWO-Gäste erfreuen. Dabei wird in der Damensauna viel über die Geheimnisse der Einwohner gelästert. Außerdem sorgt ein neuer Kollege, mit Muskelshirt und vielen Komplimenten dafür, dass die Herzen der Damen höher schlagen und der Kampf um den Schönling beginnt.

Der Kostenbeitrag liegt bei günstigen 12 Euro. Verbindliche Anmeldungen sind bis zum 17. März unter der Rufnummer 04231/6 12 59 bei Friedel Niederkrome oder unter 04231/3285 bei Elisabeth Hannenberg erforderlich. Auch Gäste aus benachbarten AWO-Ortsvereinen sind herzlich willkommen, so Uwe Hannenberg.

AWO-Reiseexperte Friedel Niederkrome hat jetzt auch das Geheimnis über das Ziel der traditionellen Mehrtagesfahrt der AWO-Verden gelüftet. Gemeinsam mit Jörg Oldenburg vom AWO-Partner Verden Walsroder Eisenbahn (VWE) hat er Zeit und Route erarbeitet. Es geht vom 21. bis 26. September ins schöne Hessenland mit einer Edersee Entdeckertour in die Grimm-Heimat Bad Zwesten.

Dabei stehen eine Kellerwaldrundfahrt zum Ederse mit Schifffahrt und Kaffee und Kuchen und ein Besuch der Märchenstadt Wolfhagen auf dem Programm. Auch eine Floßfahrt auf der Fulda von Beiselförth nach Wildungen sowie eine große Knüllerwaldrundfahrt wird geboten. Dafür werden günstige 450 Euro erbeten. Für weitere Auskünfte steht Friedel Niederkrome fernmündlich zur Verfügung. Auch bei der Mehrtagesfahrt sind  Gäste gern gesehen.