Europa muss mehr für Flüchtlinge tun – SPD-Wahlteam berufen

Mehrere SPD-Projekte wurden in Langwedel vorgestellt Langwedel/Landkreis (hm). Viele Mitglieder der SPD im Landkreis Verden nutzten am Dienstag die Gelegenheit, um sich im Rahmen einer erweiterten Kreisvorstandssitzung im Langwedeler Gasthaus Klenke bei der Debatte über aktuelle politische Themen einzubringen. Die Tagung fand unter der Moderation von Bernd Michallik statt. Begonnen wurde mit einem Rückblick auf die bildungspolitische Fachkonferenz mit dem

Emir Sulejmanovic

SPD-Bildungsexperten Uwe Santjer (MdL)  zum Thema  "Bildung und Zukunft in Niedersachsen", wobei die Situation der Grundschulen im Landkreis Verden besonders gewichtet wurde. Auf Vorschlag von Bernd Michallik und Bildungsexpertin Jutta Liebetruth soll diese erfolgreiche Veranstaltungsreihe im September fortgesetzt werden. Dann soll auf einer Konferenz die Lage an den weiterführenden Schulen im Landkreis Verden unter die Lupe genommen werden.

 

Danach stand Emir Sulejmanovic (Foto) von SPD-Ortsverein Achim in Blickpunkt des Interesses. Er informierte vom internationalen Seminar "Schule der Demokratie" für politischen Nachwuchs, an dem er jüngst in Italien teilnahm. Hier waren über 100 Jugendliche aus allen EU-Ländern und Nordafrika dabei, um  gemeinsame Strategien gegen faschistische Tendenzen zu entwickeln. Ein Höhepunkt sei eine Debatte mit Martin Schulz, dem Präsidenten des Europäischen Parlaments gewesen. Die Jugendlichen hatten dem EU-Präsidenten Schulz dabei eine Resolution überreicht, in der ein stärkeres Engagement Europas in der Flüchtlingspolitik gefordert wird, berichtete Emir Sulejmanovic. Besonders erfreulich sei außerdem, dass dieser internationale Austausch der Jugendlichen fortgesetzt und vernetzt werde.

 

Anschließend informierte SPD-Kreisvorsitzender Bernd Michallik über erste Vorbereitungen zur Kommunalwahl 2016 und über die Ergebnisse einer gemeinsamen Klausurtagung mit der SPD-Kreistagsfraktion. Dazu wurde in Langwedel ein Wahlteam aus den Reihen des SPD-Kreisvorstandes und der SPD-Kreistagsfraktion berufen, welches das SPD-Kreiswahlprogramm entwerfen sowie die Wahlkampfplanung fortschreiben soll.

 

Zum Wahlteam gehören SPD-Kreisvorsitzender Bernd Michallik, Fraktionschef Heiko Oetjen, die stell-vertretende Landrätin Jutta Sodys sowie der Achimer SPD-Vorsitzende Fritz-Heiner Hepke als Kernmannschaft. Zum erweiterten Team gehören die acht SPD-Ortsvereinsvorsitzenden, welche bei Schwerpunktsetzungen hinzugezogen werden sollen. Auch die Frauenquote gelte es besonders zu gewichten, betonte Bernd Michallik.

 

Danach referierte Paul Brandt von der SPD-Achim zum Thema "Mehr Sozialdemokratie". Dabei empfahl er den SPD-Ortsvereinen ein Mentoringprogramm einzuführen, um insbesondere jüngere Mitglieder der SPD an künftige Führungsaufgaben in der Kommunalpolitik und innerhalb der SPD heranzuführen. Bei den zahlreichen SPD-Aktivitäten sollte der Spaßfaktor nicht vergessen werden. Letztlich habe die SPD im Landkreis Verden viel zu bieten, wie beispielsweise Mitgliederbefragungen zu entscheidenden Themen wie der Regierungsbeteiligung auf Bundesebene oder beim SPD-Landesvorsitz. Hier habe die SPD mit Erfolg auf "mehr Demokratie wagen" gesetzt, so Paul Brandt. In seinem erfrischenden Vortrag stellte er zudem heraus, dass die SPD ihr Mitgliederpotential längst noch nicht ausgeschöpft habe. Dies werde auch an den etlichen Neueintritten insbesondere jüngerer Nachwuchskräfte deutlich.