Dyck konnte wieder zwei Neumitglieder begrüßen

Verden (hm). Mit dem Gymnasiasten Tarek Probst und dem Koch Kilian Westermann konnte SPD-Ortsvereinsvorsitzender Gerard-Otto Dyck auf der jüngsten parteiöffentlichen Tagung des SPD-Ortsvereines Verden in den Verdener Bürgerstuben erneut zwei Neumitglieder unter 25 Jahren begrüßen, die insbesondere bei den Verdener Jungsozialisten (Jusos) aktiv werden und sich außerdem mit ihren Ideen in der Verdener Kommunalpolitik Gehör verschaffen wollen.

Gerard-Otto Dyck

In einem Veranstaltungsrückblick zeigte sich Dyck erfreut über die zahlreichen SPD-Mit-glieder, die an der DGB-Kundgebung am 1. Mai teilgenommen und sich anschließend an einer gemeinsamen Radtour erfreut haben. Im nächsten Jahr soll es nach den Planungen jedoch keine Radtour geben. Der SPD-Vorsitzende schlug vielmehr eine Schifffahrt mit der MS Verden in Richtung Bremen vor. Weiter berichtete er über Vorbereitungen zur Kommunalwahl 2016. Hierzu hat sich bereits ein Wahlteam mit zwölf Personen mit Gerard-Otto Dyck und Fraktionschef Michael Otten an der Spitze konstituiert.

 

Zu den Aufgaben des Teams gehört zu Beginn die Analyse der letzten Kommunalwahl, die Festlegung der Schwerpunktthemen, Entwicklung einer Strategie sowie die Erstellung eines groben Zeitrasters. Verstärkt wollen sich die Verdener Sozialdemokraten der neuen Medien bedienen, wobei gerade auf das Engagement besonders der Neumitglieder gesetzt wird.

 

Gerard-Otto Dyck schlug ferner vor, dass die SPD-Verden demnächst das Thema "Verkehr" und "Dritter Allerübergang" auf einer Mitgliederversammlung anpacken und breit debattieren  sollte. Das SPD-Sommerfest wurde für den 29. August terminiert. Dabei soll eingangs das Strohballenhaus besichtigt und anschließend eine kleine Runde mit dem Rad zu neuen  kommunalen Errungenschaften gedreht werden. Am Abend soll dann bei Grillspezialitäten und leckeren Salaten gefeiert werden.