Wechsel in der SPD-Kreistagsfraktion

Die Achimer SPD-Kreistagsabgeordnete Gwendolin Jungblut wird mit Wirkung zum 9. Oktober, dem Termin der nächsten Kreistagssitzung, ihr Kreistagsmandat niederlegen. Grund dafür ist ein beruflich bedingter Wohnortwechsel in ein anderes Bundesland zu Beginn des kommenden Jahres.

Gwendolin Jungblut

„Aus meiner Sicht ist es  angemessen, schon jetzt den Mandatsverzicht zu erklären, weil ich in den kommenden drei Monaten nahezu pausenlos unterwegs bin“, so Jungblut. „Es ist nur positiv, wenn dann jemand an meine Stelle tritt, der verlässlich vor Ort ist und die Zeitspanne bis zur Kommunalwahl nutzen kann, um eigene Akzente zu setzen.“

Jungblut ist Volljuristin, arbeitet für eine Agentur im Bereich Organisations- und Politikberatung und ist als freie Journalistin für einen großen deutschen Verlag tätig. Außerdem ist sie als Seminartrainerin regelmäßig in Deutschland und in Österreich im Einsatz. Ende Oktober erscheint ihr erstes Buch, im kommenden Januar folgt das zweite. Darüber hinaus hat sie sich einen Namen als Moderatorin von Diskussionsforen, Benefizveranstaltungen und politischen Großevents gemacht und wird unter anderem Ende Oktober den renommierten DEMO-Kommunalkongress in Berlin moderieren.

Gwendolin Jungblut war Vorsitzende der SPD Achim und der SPD im Landkreis Verden sowie stellvertretende Vorsitzende der SPD Nord-Niedersachsen. Außerdem war sie Mitglied des Landesparteirates und saß von 2006 bis 2011 im Achimer Stadtrat. Mit dem Verzicht auf das Kreistagsmandat verabschiedet sich Jungblut endgültig aus der aktiven Politik vor Ort: „Ich danke allen, die mich auf meinem politischen Weg begleitet haben, wünsche der SPD-Kreistagsfraktion viel Erfolg für ihre weitere Arbeit und drücke der Partei schon jetzt alle Daumen für die Kommunalwahl 2016.“   

Ihr folgt in Karlheinz Gerhold (Jahrgang 1958) ein erfahrener Kommunalpolitiker aus Achim im Kreistag nach, dessen Mitglied er bereits von 2006 bis 2011 war. Gerold arbeitet als Leiter der Außenstelle Bremen der Norddeutschen Akademie für Finanzen und Steuerrecht Hamburg und Dozent für Ertragssteuerrecht. Gerhold ist seit 1978 Ratsmitglied  der Stadt Achim und  Vorsitzender des Finanzausschusses. Seit  2003 ist der Finanzexperte zudem Vorsitzender des Aufsichtsrates der Stadtwerke Achim. Ehrenamtlich ist der Badener unter anderem als Archivpfleger des Archivs der Stadt Achim aktiv und eine Stütze des „Netzwerks Erinnerungskultur“ im Landkreis Verden.

Heiko Oetjen, der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, sprach Gwendolin Jungblut seinen Dank für ihren langjährigen Einsatz für die SPD im Landkreis Verden aus und verband das mit den besten Wünschen für ihre berufliche und private Zukunft. Zugleich betonte Oetjen, dass er sich freue, in Karlheinz Gerhold einen ausgewiesenen Finanz- und Geschichtsexperten wieder in der Fraktion begrüßen zu können.