Die SPD im Landkreis Verden trauert um Helmut Schmidt

Die SPD im Landkreis Verden verneigt sich vor der historischen Lebensleistung des großen sozialdemokratischen Staatsmannes, der die SPD und unser Land über Jahrzehnte geprägt hat. Die Menschen im Landkreis Verden vertrauten ihm wegen seiner unbeirrbaren Gradlinigkeit, seiner beindruckenden Disziplin, seines strategischen Denkens und wegen seines konsequenten Handelns. Gleichzeitig blieb er aber hanseatisch bescheiden. Er war ein typischer Norddeutscher.

Bernd Michallik

Helmut Schmidt erlebte die zerfallende Weimarer Republik und die daraus erwachsene Zeit des Nationalsozialismus, Krieg und den Aufbau der neuen Bundesrepublik Deutschland. Aus diesen Lebenserfahrungen erwuchs der große Europäer Helmut Schmidt. Bis zuletzt hat er in beeindruckender Weise zu einem einigen Europa aufgerufen und gemahnt. Angesichts des Unvermögens der EU und insbesondere ihrer nationalen Regierungen, die derzeitigen Probleme solidarisch zu lösen, ist der Tod des Altkanzlers besonders schmerzhaft. Ein großer Politiker ist von uns gegangen. Er wird fehlen.

Viele Menschen haben Helmut Schmidt geschätzt, ihn bewundert und verehrt.

Ihnen gibt die SPD im Landkreis Verden die Gelegenheit sich von Helmut Schmidt zu verabschieden. In der SPD-Geschäftsstelle in Achim, Borsteler Landstr. 7, liegt in den kommenden Tagen von jeweils 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Freitag bis 13.00 Uhr, ein Kondolenzbuch aus, damit Bürgerinnen und Bürger ihrer Trauer Ausdruck verleihen können.