Zum Frühstückstheater mit der AWO-Verden

Verden (hm). "Lachen ist erlaubt und gesund" mit diesen launigen Worten lädt der Vorsitzende der Verdener Arbeiterwohlfahrt (AWO), Uwe Hannenberg, Mitglieder sowie Freundinnen und Freunde des anerkannten Wohlfahrtsverbandes auch in diesem Jahr wieder zum mittlerweile traditionellen AWO-Frühstückstheater ein. Es beginnt am Sonnabend, 12. März, ab 9.30 Uhr, im Gasthaus "Borsteler Hof". Der von der AWO subventionierte Teilnehmerbeitrag beträgt 12 Euro pro Person.

Das reichhaltige gemeinsame Frühstück beginnt gegen 9.30 Uhr. Es braucht niemand zu drängeln, jeder wird satt, verspricht Uwe Hannenberg zur Einstimmung auf die Veranstaltung. Ab 11 Uhr ist dann Kultur in plattdeutscher Sprache angesagt. Die Heimatbühne Eitze bringt nämlich die plattdeutsche Komödie "Dree Damen un een doten Kater" zur Aufführung. Dabei geht es um drei Schwestern, die scheinbar unentwegt auf der Suche nach einem Mann sind. Dazu kommt der plötzliche Todesfall des Untermieters. Hat da wohl jemand nachgeholfen? Allerlei spassige Verwicklungen warten also auf die Gäste.

 

Verbindliche Anmeldungen werden bis zum 9. März von Friedel Niederkrome unter der Rufnummer 04231/61259 und von Elisabeth Hannenberg unter der Telefonnummer 04231/3285 entgegen genommen. Auch Mitglieder auch benachbarten AWO-Ortsvereinen dürfen gerne dabei sein, betont Uwe Hannenberg abschließend.