Jutta Sodys und Michael Otten führen die SPD-Liste zum Stadtrat an

Verden (hm). Nach drei Stunden souveräner Sitzungsleitung hatte Ratsvorsitzender Horst-Heiner Pabst es am Donnerstagabend im Verdener Restaurant "Likedeeler" geschafft. Jetzt hat auch die Verdener SPD ihre Kandidatinnen und Kandidaten für den Rat der Stadt Verden und die Ortsräte Dauelsen, Walle, Scharnhorst, Eitze und Borstel aufgestellt.

Die Ratsliste wird von der stellvertretenden Bürgermeisterin Jutta Sodys und SPD-Fraktionschef Michael Otten angeführt. Ihnen folgen weitere 39 Persönlichkeiten, die das gemeinsame Ziel haben, mit einem interessanten Wahlprogramm am 11. September erneut wieder als stärkste Fraktion in das Verdener Rathaus einzuziehen und auch Bürgermeister Lutz Brockmann bei seiner Arbeit zu unterstützen.

 

Leider war bei der Liste zur Stadtratswahl nicht Platz für alle Bewerbungen, da nur 41 Personen aufgestellt werden durften. Deshalb konnten einige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden. „Gerade bei der Kandidatensuche für den Stadtrat sind wir auf großen Zuspruch und Zustimmung auf Grundlage unseres Wahlprogrammes gestoßen. Es ist uns einmal mehr gelungen, eine gute Mischung aus schon bewährten Kommunalpolitikerinnen und -politikern sowie vielen neuen Bewerbern aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern zu nominieren“, betonte SPD-Vorsitzender Gerard-Otto Dyck.

 

Er freute sich besonders darüber, dass sich etliche junge Frauen und Männer erstmals für eine SPD-Kandidatur begeistern und es erneut gelungen ist, auch Parteilose für eine Kandidatur zum Stadtrat und für die Ortsräte zu gewinnen.