Wintersachen und Rollstühle sind erbeten – Abgabetermin 22. Oktober

Verden/Klodzko (hm). Wieder hat sich Jacek Mencel, Leiter der katholischen Hilfsorganisation Brata Albert in Klotzko/Glatz an der Neisse, in einem Schreiben an die DPG-Verden gewandt. Er bittet darin für den November-Hilfstransport der DPG-Verden besonders dringend um folgende Hilfsgüter: Winterbekleidung in allen Größen, Rollstühle, Rollatoren, Toilettenstühle, Windeln und alle möglichen, neuen oder gebrauchten, funktionierenden Rehabilitations und Haushaltsgeräte (z. B. Mikrowellen,

Heinz Möller, DPG-Transportleiter

Waschmaschinen), aber auch Hygienemittel.

Wie DPG-Transportleiter Heinz Möller informiert, können diese Sachspenden am Sonnabend, 22. Oktober, von 10 bis 12 Uhr, bei der zentralen DPG-Sammelstelle Verden, Brunnenweg 1, im Innenhof rechts an der Rampe der ehemaligen Futtermittelfabrik Anton Höing abgegeben werden.

Die DPG-Verden organisiert diesen Hilfstransport besonders deshalb im November, weil in diesem Monat die Hilfsorganisation des Heiligen Bruder Albert ihr 35jähriges Jubiläum feiert. Diese ehrenamtliche Organisation hilft im Glatzer Bergland glaubensunabhängig Obdachlosen, kinderreichen bedürftigen Familien, Kranken, Schwerbehinderten, Waisenkindern und allen, die am Rande der Gesellschaft stehen.

Die Hilfe konzentriert sich auf die Versorgung mit Kleidung und allen elementaren Mitteln für die Bedürftigen, um ihnen wenigstens ein bescheidenes Leben zu ermöglichen.