DPG-Sammelstelle hat am 21. Oktober geöffnet – Transport geht nach Landsberg an der Warthe

Verden/Landkreis (hm). Priester Henryk Grzadko vom der katholischen Hilfsorganisation Sw. Bratka Krystyna in der polnischen Großstadt Gorzow Wilkopolski/Landsberg an der Warthe hat gegenüber DPG-Transportleiter Heinz Möller erneut mitgeteilt, dass der Bedarf an Sachspenden in den sozialen Brennpunkten der Region zur Zeit besonders groß ist und bittet deshalb dringend um Unterstützung durch einen Sondertransport.

Dieser Bitte möchte die Deutsch-Polnische Gesellschaft Verden (DPG-Verden)  gerne nachkommen. Es geht dabei um einen zusätzlichen Hilfstransport, der besonders in der kalten Jahreszeit enorm wichtig ist, um notleidenden Menschen in Polen zu helfen.

Deshalb besteht ausdrücklich für Selbstanlieferer am Sonnabend, 21. Oktober, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr, wieder die Möglichkeit, Sachspenden bei der zentralen DPG-Sammelstelle im Innenhof rechts an der Rampe der ehemaligen Futtermittelfabrik Anton Höing, Verden, Brunnenweg 1, abzugeben.

Es werden in Absprache mit Priester Henryk Grzadko als Kenner der sozialen Brennpunkte in Landsberg an der Warthe und umzu für die Aktion warme Bekleidung in allen Größen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus bedürftigen polnischen Familien benötigt. Außerdem werden Blutdruckmessgeräte, Hörgeräte, orthopädische Versorgungsgüter, Windeln (Pampers) in allen Größen, Gardinen, Bettwäsche, Krankenhausbedarfsartikel, medizinische Geräte, Reha-Geräte sowie Kuscheltiere und Spielsachen gerne entgegen genommen.

Auch gebrauchsfähige Rollstühle, Rollatoren, Toilettenstühle, EKG-Geräte, Steppdecken und Kopfkissen sind sehr erbeten. Das Spendengut sollte in Säcken oder Kartons fest verpackt sein. Der Sondertransport soll dann am 3. November nach Gorzow Wielkopolski touren, so Heinz Möller.

Am 21. Oktober können auch erstmals Weihnachtspäcken für Kinder in Not in Polen abgegeben werden, die traditionell mit den Nikolaus- und Weihnachtshilfstransporten nach Polen gebracht werden, was einer langen Tradition der DPG-Verden entspricht.

Sorgen hat DPG-Transportleiter Heinz Möller lediglich noch wegen der Finanzierung dieser Hilfsaktionen zum Nikolaus- und Weihnachtsfest, da ein großer Teil der Spritkosten noch nicht gesichert ist. Deshalb wird unter dem Stichwort "Weihnachten" um Unterstützung auf das DPG-Konto bei der Kreissparkasse Verden gebeten. IBAN: DE 82 291 52670 0010 405769, BIG: BRLADE21VER. Bitte genaue Anschrift auf dem Überweisungsvordruck an geben, damit DPG-Schatzmeister Uwe Hannenberg die Spendenbescheinigungen ausstellen kann.

Das Foto zeigt das DPG-Team beim letzten Transport nach Landsberg an der Warthe.