Dietmar Teubert sieht robuste Beschäftigungslage und gut gefüllte öffentliche Kassen

Verden (hm). Dietmar Teubert, Kreisvorsitzender der sozialdemokratischen Arbeitnehmerschaft im Landkreis Verden (AfA) und SPD-Kommunalpolitiker in der Kreisstadt, hat die aktuelle Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt im Pressedienst der Kreis-SPD wohlwollend kommentiert.: „Auch in den ersten Monaten des Jahres 2018 setzt sich die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt fort. Die Arbeitsmarktzahlen zeichnen bereits seit einiger Zeit das Bild einer robusten Beschäftigungslage. Das führt auch

Dietmar Teubert

dazu, dass Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherungen über ausreichend Geld verfügen, um die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes daran teilhaben zu lassen", argumentiert der AfA-Kreisvorsitzende.

"Die Überschüsse von 36,6 Mrd. Euro aus dem vergangenen Jahr müssen auch ihnen zu Teil werden. Geld für Lehrkräfte, Polizei und viele andere zahlt sich langfristig aus. Darüber hinaus muss das Geld dafür genutzt werden, den sozialen Arbeitsmarkt auszubauen um auch Langzeiterwerbslose wieder in Beschäftigung zu bringen. Der Entwurf des Koalitionsvertrages zwischen Unonsparteien und SPD hat dazu einen Grundstein gelegt, auf den jetzt vor allem mit Geld aufgebaut werden muss“, findet Dietmar Teubert.