DPG-Verden trauert um Jerzy „Jurek“ Skrzypek

Achim/Landkreis (hm). Die Mitglieder und das Transportteam der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Verden (DPG-Verden) trauern gemeinsam mit der Familie Skrzypek  um ihren stellvertretenden Vorsitzenden Jerzy „Jurek“ Skrzypek, der am Donnerstag im 69. Lebensjahr an den Folgen einer schweren Krankheit verstorben ist.  Der Achimer Bürger Skrzypek war nicht nur DPG-Vize, sondern in dieser Eigenschaft  zugleich DPG-Reprä-sentant für die Stadt Achim und umzu.

Seit über zehn Jahren war er außerdem ständiger Transportfahrer bei der DPG-Verden. Im Jahre 2013 brachte Jerzy Skrzypek, der in Achim-Bierden wohnte, es sogar auf 16. Hilfstransporte. Dafür wurde er mit dem Ehrentitel „DPG-Transportfahrer des Jahres 2013“ ausgezeichnet. Seinen letzten Transport fuhr er mit seiner Ehefrau Maria als Beifahrerin, schon von seiner schweren Krankheit gezeichnet, im Oktober 2018, aber für die deutsch-polnische Freundschaft und Verständigung waren ihm keine Strapazen zu viel.

Skrzypek stammte aus der oberschlesischen Großstadt Chorzow, dem einstigen Königshütte. Das ehrenamtliche caritative Engagement Jerzy Skrzypeks war beispielhaft, würdigte DPG-Sprecher Heinz Möller in einem Nachruf. Außerdem war seine Frau Maria Skrzypek  bei vielen Transporten dabei und eine große Hilfe. Auch bei dem Freundinnen und Freunden vom polnisch-deutschen Freundeskreis in Zielona Gora, dem einstigen Grünberg in Niederschlesien, hat der Tod für große Bestürzung gesorgt. Gerade dort weis man es nämlich besonders zu schätzen, was Skrzypek in all den Jahren für die Menschen in Polen geleistet hat.

Insbesondere seine ruhige und besonnene Herangehensweise bei der Erledigung seiner partnerschaftlichen Aufgaben wird immer in guter Erinnerung bleiben. Problemstellungen tat er oft mit einem verschmitzten Lächeln ab, welches ebenso seinen freundlichen und hilfsbereiten Charakter prägte. Die DPG-Verden hat mit Jerzy Skrzypek einen guten Freund verloren, der sich um die deutsch-polnische Freundschaft verdient gemacht hat.

 

Foto: DPG-Archiv

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.