AWO-Kreisausschuss tagt in Westen

Westen/Landkreis (hm). Wie ist das Jahr 2018 in den Einrichtungen der Arbeiterwohlfahrt im Landkreis Verden (AWO) gelaufen? Dies wollen AWO-Kreisvorsitzender Fritz-Heiner Hepke (Uphusen) und Geschäftsführerin Dagmar Guse am Donnerstag, 21. Februar, ab 18 Uhr, vor dem AWO-Kreisausschuss bilanzieren, der auf Einladung des AWO-Ortsvereines Westen im dortigen Mehrgenerationenhaus tagt.

 

Der AWO-Kreisausschuss ist das wichtigste AWO-Gremium  zwischen den Kreiskonferenzen, die lediglich alle vier Jahre stattfinden. Dem Kreisausschuss gehören die Vorstände der einzelnen Ortsvereine der Wohlfahrts-organisation sowie der AWO-Kreisvorstand an.

 

Berichtet wird in Westen also über die Jahresabschlüsse bei Essen auf Rädern in der Gemeinde Dörverden, den AWO-Sozialkaufhäusern in Verden und Oyten-Bassen, der Beratungsstelle Horizonte, den Mutter-Kind-Kuren, dem Hauswirtschaftstraining sowie den Pflegedienstleistungen.

 

Im Blickpunkt der Tagung in Westen stehen jedoch die diversen Vorbereitungen zu den Feierlichkeiten des 100jährigen Jubiläums der Arbeiterwohlfahrt in diesem Jahr. Dazu wird es im August/September Ausstellungen zur Geschichte der AWO in den Städten und Gemeinden des Landkreises Verden geben. Höhepunkt ist die eigentliche Festveranstaltung mit zahlreichen Ehrengästen aus Politik und Gesellschaft am Sonnabend, 14. September, im Verdener Niedersachsenhof.

 

Mit mehreren Bussen will die Kreis-AWO auch am Familientag des AWO-Bezirksverbandes Hannover am Sonnabend, 29. Juni, im Heidepark Soltau zu günstigen Familientarifen für Eintritt und Verpflegung dabei sein. Auch das Großkonzert des AWO-Bezirkes am Sonnabend, 9. November, in Hannover dürfte wieder viele AWO-Mitglieder aus dem Landkreis Verden begeistern.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.