Michael Otten als SPD-Fraktioschef bestätigt – Schon zur Halbzeit viel erreicht

Michael Otten

Verden (hm). Die SPD-Stadtratsfraktion und der geschäftsführende SPD-Ortsvereinsvorstand mit Michael Otten und Gerard-Otto Dyck an der Spitze trafen sich im „Aller-Weser-Zentrum“ zu ihrer traditionellen gemeinsamen ganztägigen Frühjahrsklausurtagung. Da die Wahlperiode 2016 bis 2021 zur Hälfte vorbei ist, standen eine Halbzeitbilanz und die turnusmäßige Neuwahl des SPD-Fraktionsvorstandes im Blickpunkt. Als engagierter Diskussionsteilnehmer war auch Bürgermeister Lutz Brockmann dabei.

 

Zuerst die Personalien: Michael Otten wurde für die nächsten zweieinhalb Jahre als SPD-Fraktionschef bestätigt. Seine Stellvertreter sind Ratsvorsitzende Gunda Schmidtke und der Waller SPD-Ratsherr Knut Heinisch. Komplettiert wird der SPD-Fraktionsvorstand durch den stellvertretenden Bürgermeister Carsten Hauschildt als Fraktionsgeschäftsführer und Heinz Möller als Pressesprecher. Alle Wahlgänge erfolgten einstimmig.

 

Außerdem wurden einige Umbesetzungen in den Fachausschüssen beschlossen. Künftig wird Karin Hanschmann im Ausschuss für Stadtentwicklung tätig werden. Ihr Vertreter ist Umut Ünlü. Ordentliches Mitglied im Schulausschuss wird künftig Umut Ünlü sein. Seine Vertreterin ist Jutta Sodys. Dietmar Teubert ist endlich in seinem Wunschfachausschuss angekommen. Die SPD-Fraktion entsendet ihn nämlich künftig in den Feuerschutzausschuss. Seine Vertreterin ist dort Karin Hanschmann.

 

In einer Rückschau zeigte sich Michael Otten mit den bisher erreichten Zielen in der Wahlperiode höchst zufrieden. Schon zur Halbzeit seien fast alle SPD-Wahlaussagen erfolgreich umgesetzt worden. Dies gilt insbesondere für die Schulpolitik, den Kitaausbau, die Gewerbsansiedlung und den Wohnungsbau, wobei bei der Schaffung preisgünstiger Mietwohnungen jedoch noch nachgelegt werden müsse.

 

Für die Zukunft schwebt den Sozialdemokraten unter anderem vor, die Entwicklung von Kitas zu Familienzentren voranzutreiben und die Kita-Gruppen schrittweise mit einer dritten Kraft auszustatten. Die Erneuerung der Turnhalle Nikolaischule, ein Ersatzbau für die Turnhalle am Lönsweg sowie der Neubau des Mehrgenerationenhauses/Bürgertreff Verden-Ost mit Kita-Gruppen und Wohnungen findet ebenfalls die uneingeschränkte Unterstützung der SPD-Ratsfraktion.

 

Weiteren Investitionsbedarf sehen die SPD-Kommunalpolitiker bei der Optimierung der Feuerwehrstandorte insbesondere in den Ortschaften der Stadt. Gestärkt werden müsse auch die Gemeinwesenarbeit in den Stadtteilen und Ortschaften. Am Oderplatz sollte die Grünfläche zum Quartierspark entwickelt werden. Ferner haben sich die SPDler für eine verlässliche Unterstützung der Vereine und Gruppen bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit ausgesprochen.

 

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.