Mit über 100 Rädern „Gemeinsam Brücken bauen“ über die Aller und für Europa

Über 100 Radlerinnen und Radler kamen am Ostermontag zur Besichtigung der Baustelle für die neue Radbrücke über die Aller. Unter dem Motto „Gemeinsam Brücken bauen“ hatten der Verdener Bürgermeister Lutz Brockmann und der grüne Europaabgeordnete Sven Giegold aus Stedorf gemeinsam eingeladen.

Am Brückenkopf in Wahnebergen berichtete Lutz Brockmann von den heftigen Diskussionen im Verdener Stadtrat 2008 zu seinem Vorschlag als Bürgermeister, den Neubau der Eisenbahnbrücke für den Bau einer Radbrücke zu nutzen. Weitblick zeigte vor 10 Jahren eine Ratsmehrheit aus SPD, Grünen und FDP. Jetzt erhält Verden 1,8 Mio. € Bundesmittel für den „Klimaschutz durch Radverkehr“ sowie 300.000 € Kreiszuschuss für den Bau der neuen Radbrücke. Zusammen mit den Radwegen auf den ehemaligen Bahndämmen kostet die neue 1200 Meter lange Radwegeverbindung von Wahnebergen nach Verden 3,3 Mio. €.

Sven Giegold erklärte die große Bedeutung des Europaparlaments für das Brückenbauen in Europa für ein friedliches und gutes Zusammenleben. Er warnte vor dem wachsenden Nationalismus in vielen Länder. Das Elend des Brexit zeigt, wie leer die Versprechen der EU-Gegner sind.

Begleitet von der Polizei führte die Radtour über die Südbrücke zur Brückenbaustelle auf der Verdener Seite. Dort berichtete der Verdener Bürgermeister, dass die neue Radbrücke eine attraktive Abkürzung für den dann schnelleren Radweg zur Arbeit, zur Schule und zum Bahnhof schafft. Laut einer Umfrage wollen 250 Pendler vom Auto aufs Rad umsteigen, dies wird den Berufsverkehr insbesondere in den Verkehrsspitzen entlasten. Die neue Radbrücke ist bereits bis zur Hälfte über die Aller angehängt und soll bis Ende Juni fertiggestellt sein.

Sven Giegold lobte den Bau der Radbrücke als Beispiel für einen wirksamen Klimaschutz. Mit Blick auf den erkennbaren Klimawandel und die Europawahl forderte er mehr Engagement für einen wirksamen Klimaschutz und eine neue Agrarpolitik in Europa.

Sven Giegold wünschte Lutz Brockmann viel Unterstützung für seine Wiederwahl. Für den Verdener Ortsverband B`90/Die Grünen bekräftigte Rasmus Grobe eine gute Zusammenarbeit im Stadtrat mit dem Bürgermeister. Daher habe Lutz Brockmann die volle grüne Unterstützung für seine erneute Wahl zum Verdener Bürgermeister.

 

Das Foto von Arne von Brill

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.