Rennen um SPD-Vorsitz nimmt Fahrt auf / Frenzel: „Robert Maier überzeugt als Unternehmer und aktiver Business Angel“

Berlin, 5. August 2019 – Unser Vizepräsident Robert Maier hat seine Kandidatur für den SPD-Vorsitz angekündigt. „Als SPD-naher Wirtschaftsverband kommentieren wir das nicht. Wir werden mit jedem Vorsitzenden konstruktiv zusammenarbeiten“, erklärt der Präsident des Wirtschaftsforums der SPD, Dr. Michael Frenzel. „Ich persönlich freue mich aber über seine Kandidatur. Mit seinen Forderungen nach mehr Schutz vor Kriminalität und sozialem Abstieg, mit der Verbindung von ökologischer Vernunft, wirtschaftlicher Stärke und Fortschrittsoptimismus, mit seiner Erfahrung als erfolgreicher Unternehmer und ausgewiesener Digitalexperte setzt er neue Impulse und kann bei den Mitgliedern punkten. Robert Maier will Führungsverantwortung für eine krisengeschüttelte Partei übernehmen. Das rechne ich ihm hoch an.“

Mitbegründer des Wirtschaftsforums der SPD

Robert Maier ist Mitbegründer des Wirtschaftsforums der SPD und war bis Dezember 2018 geschäftsführender Gesellschafter der Visual Meta GmbH. Das Unternehmen betreibt mit den Marken LadenZeile und ShopAlike digitale Shopping-Plattformen weltweit. Die Visual Meta GmbH wurde Ende 2011 mehrheitlich durch die Verlagsgruppe Axel Springer übernommen und beschäftigt heute über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Robert Maier überzeugt als Unternehmer und aktiver Business Angel“, sagt Frenzel. „Und die SPD war immer dann erfolgreich, wenn ihr die Bürgerinnen und Bürger zugleich wirtschaftliche und soziale Kompetenz zusprachen. In den vergangenen Wochen und Monaten ist es der Partei nicht gelungen, auf diesen zentralen Politikfeldern Vertrauen zurückzugewinnen.“

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.