reis-SPD tagt am Dienstag in Langwedel – Neuwahl der SPD-Bundesspitze im Blickpunkt

Langwedel/Landkreis (hm). Alle Mitglieder der SPD im Landkreis Verden sind herzlich eingeladen, um sich im Rahmen einer erweiterten parteiöffentlichen Kreisvorstandssitzung bei der Debatte über aktuelle politische Themen einzubringen. Die Tagung findet unter der Moderation des SPD-Kreischefs Bernd Michallik am Dienstag, 1. Oktober, ab 19.30 Uhr, im Gasthaus Klenke in Langwedel statt.

 

Begonnen wird die Tagung in Langwedel mit einer Einschätzung der Mitglieder über die bisherige Debatte über die Neuwahl der SPD-Bundesspitze unter Einbeziehung sämtlicher 430 000 SPD-Mitglieder deutschlandweit, da hier erstmals auch eine gemeinsame Doppelspitze von Frau und Mann möglich sein soll. Dies soll diesmal in Langwedel nach Auskunft von Bernd Michallik das Schwerpunktthema sein.

 

Dafür treten unter anderem Niedesachsens Innenminister Boris Pistorius und Vizekanzler Olaf Scholz mit Partnerinnen aus Sachsen und Brandenburg chancenreich an. Sind das die „Hochkaräter“, die sich die Kreis-SPD vor Wochen auf einer Konferenz gewünscht hatte? Hierüber wird eine spannende Debatte erwartet, so SPD-Sprecher Heinz Möller.

 

Beraten werden soll auch über einen Antrag von Petra Roselius und Dr. Dirk Fornahl,  über mehr Gastredner auf SPD-Kreisveranstaltungen zu einer zusätzlichen Attraktivitätssteigerung zu kommen. Ferner werden die Jusos über den Stand ihres Projektes „10 unter 25“ informieren. Dabei geht es um einen Workshop für Social Media.

 

Danach wird der stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Marcus Neumann (Oyten) die aktuellen SPD-Mitgliederzahlen darstellen und dazu seine Schlussfolgerungen präsentieren. Es folgen Berichte aus der SPD-Kreistagsfraktion, den SPD-Ortsvereinen sowie den Kreisarbeitsgemeinschaften der Sozial-demokraten.

 

Zum eingeladenen Personenkreis gehören zusätzlich die acht Vorsitzenden der SPD-Ortsvereine im Landkreis Verden, die Vorsitzenden der Kreisarbeitsgemeinschaften, Kreistagsfraktionsvorsitzender Heiko Oetjen, SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Dörte Liebetruth sowie Landrat Peter Bohlmann.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.