DPG-Weihnachtstransport mit vielen Überraschungen für Landsberg an der Warthe

Verden/Gorzow Wiekopolski (hm). Schön, wenn man gute und verlässliche Freunde hat. Die Deutsch-Polnische Gesellschaft Verden (DPG-Verden) ist dem Verdener Klavierhaus Helmich, Helmut Prossner, Matthias Knak, Dirk Richter sowie Sabine Osmers und Jutta Sodys sehr dankbar, weil sie es letztlich auch in diesem Jahr ermöglicht haben, dass die Spritkosten für den traditionellen Weihnachts-hilfstransport der DPG-Verden zur katholischen Hilfsorganisation Sw. Brata Krystyna in die polnische Großstadt Gorzow Wielkopolski, dem früheren Landsberg an der Warthe, zusammenkamen. Es war immerhin der bereits 18. Großtransport der DPG-Verden im Jahre 2019. Ein neuer Rekord!

 

Bei der Aktion am Wochenende vor Weihnachten waren Organisator Heinz Möller, Erich Rottmann, Heinrich Habighorst, Anton-Toni Werle, Wilhelm Haase-Bruns, Jörg Isenbeck und Pawel „Paule“ Maksymowicz dabei. In der Armenküche der Hilfs-organisation, die monatlich über 22 000 kostenlose Essen ausgibt, freute sich besonders Köchin Kascha über leckere Weihnachtsgaben des Verdener Unternehmens Mars für die bedürftigen Gäste dieser Einrichtung. Immerhin waren auch diesmal allein die Lebensmittel tonnenschwer.

 

In der Kinderbetreuungseinrichtung von Sw. Brata Krystyna waren strahlende Augen zu sehen, als dort die DPG-Crew um Heinz Möller ihre Weihnachtspäckchen übergaben, die von vielen Bürgerinnen und Bürgern aus den Landkreisen Verden, Rotenburg, Heidekreis sowie aus der Stadt Bremen liebevoll gepackt und gezielt zur Verfügung gestellt worden sind. Die meisten Päckchen kamen in diesem Jahr von der Kita der Evangelischen St. Petri Domgemeinde in Bremen und von Monika Witt aus Dörverden.

 

Eine besonders gute Figur gab dabei Wilhelm Haase-Bruns in seiner schon fast traditionellen Paraderolle als Weihnachtsmann ab, als er aus seinem Sack die Gaben von den Kitas in Bremen zelebrierte.

 

Ferner freute sich Priester Grzadko, der seelsorgerische Leiter der Einrich-tungen von Sw. Brata Krystyna, über medizinische Geräte, Krankenhausbedarfsartikel, orthopädische Versorgungsgüter wie Rollatoren, Roll- und Toiletten-stühle, Reha-Geräte und Krankenbetten sowie warme Winterbekleidung für seine Schützlinge. Hierbei hat sich einmal mehr das Verdener Sanitätshaus Müller als Spender hervorgetan.

 

Aber auch Verdens Partnerstadt Zielona Gora (Grünberg) in Niederschlesien kam am Wochenende nicht zu kurz, denn dorthin tourte Pawel „Paule“ Maksymowicz mit seinem Lkw, um die dortige Sozialstation des polnischen Komitees für Soziale Hilfen mit Sachspenden zu erfreuen.

 

Das Foto von Anton Werle zeigt die DPG-Weihnachtsmänner um Heinz Möller mit den polnischen Freunden auf dem Gelände von Sw. Brata Krystyna in Landsberg an der Warthe.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.