Bernd Michallik: Solidarität ist jetzt weiterhin geboten!

Verden/Landkreis (hm). SPD-Kreisvorsitzender Bernd Michallik hat es im Pressedienst der Kreis-SPD begrüßt, dass in dieser Woche der Deutsche Bundestag in einer nie zuvor dagewesenen Situation Hilfsmaßnahmen in der Corona Krise beschlossen hat. Michallik freute sich auch darüber, dass fast alle Oppositionsparteien diesen Hilfsmaßnahmen zugestimmt haben. Daran zeigt sich, dass die Bundesregierung in den vergangenen Tagen wichtige und richtige Maßnahmen erarbeitet hat.

 

Bernd Michallik weiter: „Die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger muss an oberster Stelle stehen. Außerdem sind die milliardenschweren wirtschaftlichen Hilfen sehr wichtig. Schließlich sind viele Unternehmen unverschuldet in Schwierigkeiten gekommen und sehen sich vor großen finanziellen Problemen, obwohl sie jahrelang gut gewirtschaftet haben. Das sind Herausforderungen, mit denen niemand gerechnet hat. Umso wichtiger ist es, dass der Staat nun hilft“.

 

Wie der SPD-Kreisvorsitzende informiert, sind die Neuregelungen zur Kurzarbeit und die Möglichkeit, Steuern zu stunden, um so Insolvenzen möglichst zu verhindern, bereits beschlossen. Dazu gehören auch Liquiditätshilfen, die über die KFW abgesichert sind, Direktzahlungen an Solo-Selbständige und kleine und mittelständische Unternehmen sowie umfangreiche Verbesserungen der sozialen Absicherung. „Dies alles schafft erste Abhilfe und wird viele Unternehmen in unserem Land retten“, ist sich Bernd Michallik sicher.

 

Als sehr wichtig erachtet es der SPD-Kreisvorsitzende auch, dass gemeinnützige Organisationen und Wohlfahrts- und Sozialverbände zielgenau unterstützt werden, denn diese gewährleisten vielfach die soziale Daseinsvorsorge vor Ort.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.