2020 ohne Mahl der Arbeit bei der SPD

Verden/Landkreis (hm). Seit über vier Jahrzehnten führt die sozialdemokratische Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) gemeinsam mit dem SPD-Kreisverein und dem SPD-Ortsverein Verden ihr traditionelles Mahl der Arbeit im Vorfeld des 1. Mai durch. Dieses Veranstaltungsformat beruht auf einer Idee des unvergessenen SPD-Spitzenpolitikers Karl Ravens. In diesem Jahr fällt das Mahl der Arbeit jedoch dem Corona-Virus zum Opfer, teit AfA-Kreisvorsitzender Dietmar Teubert mit.

 

Eingentlich sollte in diesem Jahr am 24. April im Saal des Restaurants „Verdener Wappen“ die Bremer Senatorin für Kinder und Bildung, Claudia Bogedan, zu arbeitnehmerspezifischen Bildungsthemen sprechen sowie das Berufsschulwesen und Strategien gegen den Fachkräftemangel thematisieren. Daraus mit nun leider nichts, um die Gäste vor Ansteckungsgefahren zu schützen, so Teubert bedauernd.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.