Kreis-SPD tagt am Dienstag als Video-Konferenz – Über Bundestagswahl wird gesprochen

Landkreis (hm). Auch die SPD im Landkreis Verden muss ihre Diskussionsprozesse wegen der Corona-Pandemie umstellen und Neuland beschreiten. Das bedeutet konkret, dass die turnus-gemäße  erweiterte parteiöffentliche Kreisvorstandssitzung am Dienstag, 5. Mai, ab 19.30 Uhr, als Video-Konferenz stattfinden wird.
Dabei haben jedoch alle interessierten weiterhin die Möglichkeit, sich in die  Debatte über aktuelle politische Themen einzubringen. Die Tagung findet unter der Moderation des SPD-Kreischefs Bernd Michallik statt. Aber alle interessierten SPD-Mitglieder können auch per Telefon an der Video-Konferenz teilnehmen, hebt SPD-Kreisgeschäftsführer Roland Gütler in der Einladung hervor.
Interessant dürfte  eingangs der Debatte der Bericht von Bernd Michallik über die künftige SPD-Bundestagskandidatur im Wahlkreis Verden-Osterholz werden. Spannend bleibt hier die Frage, ob am Dienstag schon erste Bewerbervorschläge gemacht werden. Danach soll der nächste SPD-Kreisparteitag mit Neuwahlen zu sämtlichen Gremien vorbereitet werden, der nach den Sommerferien stattfinden soll.

 

Ferner werden die Jusos über den Stand ihres Projektes „10 unter 25“ informieren. Außerdem wird der stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Marcus Neumann (Oyten) die aktuellen SPD-Mitgliederzahlen darstellen und dazu seine Schlussfolgerungen präsentieren. Es folgen Berichte aus der SPD-Kreistagsfraktion, den SPD-Ortsvereinen sowie den Kreisarbeitsgemeinschaften der Sozialdemokraten.

 

Zum eingeladenen virtuellen Personenkreis gehören zusätzlich die acht Vorsitzenden der SPD-Ortsvereine im Landkreis Verden, die Vorsitzenden der Kreisarbeitsgemeinschaften, Kreistagsfraktionsvorsitzender Heiko Oetjen, SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Dörte Liebetruth sowie Landrat Peter Bohlmann.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.