Dietmar Teubert: Höchste Zeit zum Handeln in der Fleischindustrie

Verden/Landkreis (hm). Das miserable Geschäftsmodell in der Fleischindustrie muss sich massiv ändern, um die Missstände zu beheben. Es braucht dazu faire Löhne, Arbeits- und Gesundheitsschutz, findet der Kreisvorsitzende der sozialdemokratischen Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnnehmerfragen im Landkreis Verden (AfA), Dietmar Teubert.

 

„Immer neue Fälle von Corona-Ausbrüchen, zuletzt in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Bayern, machen den Handlungsdruck überdeutlich. Ohne massive Änderungen des Geschäftsmodells werden wir die Missstände in der Fleischbranche nicht beheben können. Es braucht eine Systemänderung mit dem Ziel fairer Löhne bei Einhaltung von Arbeits- und Gesundheitsschutz und menschenwürdigen Wohnbedingungen“, kommentiert Gewerk-schafter und Sozialdemokrat Teubert im Pressedienst der Kreis-SPD.

 

„Dies verhindern immer noch Blockierer in den Unionsparteien. Diese müssen endlich auf Linie gebracht werden. Wir müssen nämlich schnellstens weg kommen vom undurchsichtigen Vertragsdschungel mit Dienstleistern, die sich gegenseitig die Verantwortung hin und her schieben. Es muss klare Strukturen geben, wer die Verantwortung der Menschen trägt. Es ist höchste Zeit zu handeln“, wettert Dietmar Teubert.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.