Bernd Michallik informiert über Kultur-Sonderförderung im ländlichen Raum

Verden/Landkreis (hm). Professionelle Kulturschaffende in den freien darstellenden Künsten, die sich in ihren Projekten auf den ländlichen Raum konzentrieren, können sich über das Programm „Performance Exchange“, das von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien gefördert wird, ab 01. August 2020 für Zuwendungen von bis zu 3 000 Euro bewerben, informiert in einer Pressemitteilung der SPD im Landkreis Verden SPD-Kreisvorsitzender Bernd Michallik.

 

„In diesen nicht gerade einfachen Zeiten steht auch die professionelle Kulturlandschaft im Landkreis Verden vor sehr großen Herausforderungen. Es ist wichtig, dass unsere reichhaltigen kulturellen Angebote die Pandemiezeiten überstehen, weshalb ich dieses Förderprogramm sehr begrüße. Ich möchte freie darstellende Künstlerinnen und Künstler ausdrücklich ermutigen, sich um die Fördermittel zu bewerben“, so Bernd Michallik.

 

Das Förderprogramm richtet sich an Projekte, die zwischen September und Oktober dieses Jahres geplant sind. Neben der finanziellen Unterstützung besteht auch die Möglichkeit der Hilfestellung bei der Realisierung der Vorhaben, informiert der SPD-Kreisvorsitzende.

 

„Für die Bewerbung muss eine einseitige Projektskizze eingereicht werden. Nähere Informationen hierzu finden sich unter https:/darstellende-kuenste.de/de/service/ausschreibungen/2938-bfdk-performing-exchange-sonderfoerderung-fuer-vermittlungsansaetze-und-publikumsbegegnungen-in-laendlichen-raeumen.html. Fragen werden per E-Mail unter vermittlung@nulldarstellende-kuenste.de beantwortet“, so Bernd Michallik abschließend.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.