Bernd Michalliks Aufruf zum Bundespreis „Zu gut für die Tonne!

Verden/Landkreis (hm). Noch bis zum 13. November können sich Personen, Unternehmen, Initiativen und Einrichtungen mit ihren Projekten und Ideen beim Bundespreis „Zu gut für die Tonne 2021“ bewerben. Darauf hat jetzt SPD-Kreisvorsitzender Bernd Michallik in einer Pressemitteilung der Kreis-SPD aufmerksam gemacht.

 

„Das Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung zeichnet mit dem Preis Lebensmittelwert-schätzung aus. Ich bin mir sicher, dass es auch im Landkreis Verden etliche Aktivitäten und innovative Konzepte für die Reduzierung der Lebensmittelverschwendung gibt. Jeder kann mitmachen“, so der SPD-Kreisvorsitzende.

 

Mit dem Preis, der jährlich verliehen wird, werden Projekte in fünf Kategorien ausgezeichnet: Landwirtschaft und Produktion, Handel, Gastronomie, Gesellschaft und Bildung und Digitalisierung. Prämiert werden jeweils diejenigen Projekte, von denen eine Expertenjury am ehesten erwartet, dass sie Impulse für die Diskussionen zur Nationalen Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung geben.

 

Bernd Michallik weiter: „Es kommt dabei auf Themengenauigkeit, Kreativität, Engagement, Erfolg und Vor-bildwirkung an.“ Die Projekte der Gewinner werden ein Jahr lang von Paten begleitet und beraten. Für Projekte, die noch in der Entwicklung sind, werden darüber hinaus Förderpreise in Höhe von insgesamt 15.000 Euro ausgeschüttet. Bewerbungen sind über die Internetseite zugutfürdietonne.de/der bundespreis/2021/ möglich.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.