Dietmar Teubert begrüßt Verlängerung des Kurzarbeitergeldes

Verden/Landkreis (hm). Das Kurzarbeitergeld sichert gerade in Corona-Zeiten Arbeitsplätze. Von daher gegrüßt es Dietmar Teubert, Vorsitzender der SPD-Arbeitnehmerorganisation im Landkreis Verden (AfA), dass auch im nächsten Jahr gilt: Kurzarbeitergeld kann einfacher und länger in Anspruch genommen werden und wer länger in Kurzarbeit ist, bekommt mehr Geld.

 

Dazu Dietmar Teubert im Pressedienst der Kreis-SPD: „Das Kurzarbeitergeld sichert Millionen Arbeitsplätze in Zeiten der Pandemie. Es baut sowohl für Beschäftigte als auch für Unternehmen Brücken über die Zeit der Krise. Es ist gut, dass Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und die SPD-Bundestagsfraktion gleich zu Beginn der Pandemie dafür gesorgt haben, dass das Kurzarbeitergeld leichter in Anspruch genommen werden kann. Außerdem wurde der Bezug auf bis zu 24 Monate verlängert, das Kurzarbeitergeld erhöht und Hinzuverdienstmöglichkeiten erweitert“, lobt der AfA-Kreisvorsitzende.

 

Da die Sonderregelungen zum Kurzarbeitergeld Ende 2020 ausgelaufen wären, ist es gut und notwendig, dass der Bundestag jetzt mit dem Beschäftigungssicherungsgesetz von Minister Heil nun rechtzeitig Anschlussregelungen für das nächste Jahr beschlossen hat, findet Teubert.

 

„Beschäftigte und Unternehmen erhalten damit Planungssicherheit über das Jahr hinaus. Außerdem erhalten Arbeitgeber stärkere Anreize, Beschäftigten in Kurzarbeit berufliche Weiterbildung zu ermöglichen“, so Teubert abschließend.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.