SPD-Kandidatenaufstellung zur Bundestagswahl per Briefwahl – Michael Harjes und Benedikt Pape bewerben sich

Verden/Osterholz (hm). In einem Schreiben an die Delegierten des Bundestagswahlkreises Verden/Osterholz haben die beiden SPD-Kreisvorsitzenden Christina Jantz-Herrmann (Osterholz) und Bernd Michallik (Verden) verdeutlicht, dass es zu dieser Bundestagswahl coronabedingt kein normales Aufstellungsverfahren geben kann. Deshalb musste auch bereits die für den 16. Januar vorgesehene Online-Vorstellungsveranstaltung der beiden Kandidaten für den Wahlkreis Osterholz-Verden, Michael Harjes (Ritterhude) und Benedikt Pape (Verden), im Achimer KASCH, ausfallen.

 

Stattdessen wird es eine Vorstellung der Bewerber Harjes und Pape per Video (WebEX-Konferenz) am 30. Januar ab 10.00 Uhr geben, die von Christina Jantz-Herrmann und der SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Dörte Liebetruth moderiert wird. Hieran können alle Interessierten teilnehmen.

 

Danach sind die gewählten Delegierten aufgerufen, sich per Briefwahl zwischen einen der Bewerber zu entscheiden. Auch Stimmenthaltungen sind möglich. Alle Wahlbriefe müssen bis zum 8. Februar, 13 Uhr, in der SPD-Geschäftsstelle in Achim angekommen sein, um berücksichtigt zu werden. Anschließend findet dann die Stimmenauszählung mit den beiden SPD-Kreisvorsitzenden statt.

 

Beide Kandidaten haben sich vorab bereit erklärt, dass Ergebnis anzuerkennen. Die pro forma noch nötige Aufstellungskonferenz (Format je nach Rechtslage) findet dann später statt, dann nur noch mit dem siegreichen Bewerber, der dann gemeinsamer Kandidat der SPD-Kreisvereine Verden und Osterholz ist, so Bernd Michallik und Christina Jantz-Herrmann.

 

Weitere Informationen für die Presse gibt es beim SPD-Kreisgeschäftsführer Roland Güttler in Achim. Die Teilnahme an der Video-Konferenz durch die Medienvertreter ist sehr erwünscht.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.