Presseinformation von Dörte Liebetruth: Förderung für Investitionen in Krippen und Kitas

Für Investitionen in die Kitas für ab 3Jährige gibt es im Landkreis Verden bald 566.000 Euro Zuschüsse vom Bund; das entspricht einem Betrag von gut 100 Euro pro Kreisverdener Kita-Kind zwischen 3 Jahren und der Einschulung. Insgesamt stehen Niedersachsen 30 Millionen neue Bundesmittel für Investitionen in Kitas und weitere 64 Millionen für Investitionen in Krippen aus dem 5. Bundesinvestitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ 2020-2021 zur Verfügung. Darauf macht die Kreisverdener SPD-Landtagsabgeordnete Dörte Liebetruth aufmerksam und dankt neben allen Beschäftigten in den Kitas, die gerade in diesen Corona-Zeiten Außergewöhnliches leisten, dem Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil und den anderen Beteiligten auf Bundesebene für ihren Einsatz für die neuen Investmittel.

Während die Förderung im Krippenbereich über eine schon bestehende Förderrichtlinie zum Krippen-Ausbau laufe, ist das Kultusministerium für den Kita-Bereich derzeit in der Endabstimmung einer neuen Förderrichtlinie, die Anfang April 2021 in Kraft treten soll. Eine Förderung ist möglich für Kita-Betreuungsplätze, die entweder neu entstehen oder solche ersetzen, die ohne Erhaltungsmaßnahmen wegfallen. Mit Hilfe dieser Klausel kann also auch in bestehende Strukturen investiert werden. Auch Ausbau, Umbau-, Sanierungs-, Renovierungs- und Ausstattungsmaßnahmen, wie z. B. Maßnahmen zur Umsetzung von Hygienekonzepten, zur Digitalisierung und zur Bewegungs- und Barrierefreiheit sollen laut Richtlinienentwurf voraussichtlich förderfähig werden. Dörte Liebetruth weist darauf hin, dass die Mittel aufgrund bundesgesetzlicher Regelungen leider schon bis zum 30. Juni 2021 gebunden werden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.