Dörte Liebetruth: Land fördert ÖPNV im Kreis Verden

„Das sind gute Nachrichten aus Hannover: Auch 2021 fördert das Land Verbesserungen im Kreisverdener Öffentlichen Personennahverkehr“, berichtet die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Dörte Liebetruth. Aus dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung hat sie erfahren, dass die Stadt Verden für das Projekt ÖPNV-Beschleunigung voraussichtlich mehr als 378.000 € vom Land bekomme bei Gesamtkosten von gut 593.000 Euro.

Auch für die Modernisierung und Herstellung der Barrierefreiheit von Bushaltestellen im Landkreis Verden stehen Liebetruth zufolge Mittel zur Verfügung: So erneuert der Flecken Langwedel mit der Förderung sechs Bushaltestellen. Bei Gesamtkosten von voraussichtlich knapp 276.000 Euro ist das voraussichtlich eine Förderung von mehr als 206.000 Euro. In der Gemeinde Oyten erhält der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) für die Grunderneuerung von vier Haltestellen bei voraussichtlichen Gesamtausgaben von 119.000 Euro eine voraussichtliche Förderung von mehr als 89.000 Euro. Für die Grunderneuerung und den Neubau von sieben Haltestellen im Stadtgebiet Verden stelle das Land dem ZVBN bei voraussichtlichen Gesamtkosten des Projekts von ca. 90.000 Euro einen voraussichtlichen Förderbetrag von mehr als 67.000 Euro bereit. Außerdem erhält der ZVBN vom Land Fördermittel für die Grunderneuerung von Bushaltestellen in Achim und Dörverden.

Die Beschaffung von zwei klimaschonenden Elektro-Omnibussen und einem Diesel-Gelenkbus mit neuestem Abgasstandard für die Verdener Verkehrsgesellschaft (VVG) wird mit voraussichtlich 308.000 Euro gefördert, wobei die voraussichtlichen Gesamtkosten bei 1,4 Mio. liegen. Die Beschaffung eines Omnibusses für den Ottersberger Vonau Reisedienst wird bei voraussichtlichen Gesamtkosten von 335.000 mit voraussichtlich mehr als 120.000 Euro vom Land bezuschusst. Weser-Ems Bus in Verden erhält für den Kauf eines Busses, dessen voraussichtliche Gesamtkosten 200.000 Euro betragen, voraussichtlich 80.000 Euro, so Dörte Liebetruth.

Mit dem ÖPNV-Förderprogramm 2021, das durch die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) umgesetzt wird, werden in ganz Niedersachsen insgesamt 324 Einzelprojekte mit rund 157,6 Millionen Euro vom Land gefördert. „Der Öffentliche Personennahverkehr sichert vielerorts schon Mobilität, er ist grundlegend für die Daseinsvorsorge bei im Landkreis Verden und er trägt entscheidend zum Klimaschutz bei. Höher als in diesem Jahr war das ÖPNV-Landesförderprogramm in Niedersachsen noch nie. Das zeigt: Der Ausbau des ÖPNV genießt bei der SPD-geführten Landesregierung eine hohe Priorität.“

Dörte Liebetruth weist darauf hin, dass das Ministerium noch keine abschließenden Fördersummen bekannt geben kann, da z. B. Detailplanungen der Vorhaben die Höhe der Zuwendungen noch beeinflussen können. Bei den voraussichtlichen Fördersummen handele es sich lediglich um die momentan bekannten voraussichtlichen zuwendungsfähigen Ausgaben mit der jeweils angekündigten Förderquote des Landes multipliziert.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.