Michael Harjes stellt sich erneut den SPD-Delegierten

Verden/Osterholz (hm). Als Sieger der Briefwahl zur Nominierung des SPD-Bundestagskandidaten stellt sich Michael Harjes (Ritterhude) jetzt erneut den SPD-Wahlkreisdelegierten aus den Landkreisen Verden und Osterholz. Dazu haben die beiden SPD-Kreisvorsitzenden Christina Jantz-Herrmann und Bernd Michallik für Donnerstag, 18. März, ab 19.30 Uhr, zu einer Web-Ex-Konferenz eingeladen.

 

Dazu gibt SPD-Geschäftsführer Roland Güttler die Auskunft, dass der Gesetzgeber zwischenzeitlich die Voraussetzungen geschaffen hat, eine Briefwahl zur Aufstellung von Kandidatinnen und Kandidaten im Hinblick auf die Gesundheit aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch offiziell, für einen amtlichen Wahlvorschlag, zu ermöglichen.

 

Deshalb haben sich beide SPD-Kreisvorstände darauf geeinigt, coronabedingt auf das Briefwahlverfahren zu setzen. Dazu gehört auch, dass sich am 18. März Michael Harjes unter der Moderation der beiden stellvertretenden SPD-Kreisvorsitzenden Dr. Dörte Liebetruth (MdL) und Jürgen Kuck erneut per Video und  Ton vorstellen wird und für Nachfragen zur Verfügung steht.

 

Im Anschluss an die Konferenz erhalten alle stimmberechtigten Delegierten dann ihre Briefwahlunterlagen per Post nach Hause zugeschickt. Die Briefwahlunterlagen müssen bis zum 27. März an die SPD-Geschäftsstelle in Achim zurückgesandt werden, um Berücksichtigung zu finden. Nach der Auszählung steht dann endgültig Michael Harjes als SPD-Bundestagskandidat für den Wahlkreis Verden/Osterholz fest.

 

Die Presse erhält die Einwähldaten zur Konferenz auf Anfrage beim SPD-Kreisgeschäftsführer Roland Güttler.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.