Statement von Stephan Weil zu den Landtagswahlen

Zu der Prognose zu den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg erklärt Stephan Weil, Landesvorsitzender der SPD Niedersachsen:

„Auch wenn die Hochrechnungen, die heute Abend eintreffen, durch den zu erwartenden hohen Briefwahl-Anteil mit deutlich größeren Unsicherheiten behaftet sind, als die Hochrechnungen bei vergangenen Wahlen, lässt sich sowohl in Rheinland-Pfalz als auch in Baden-Württemberg erkennen, in welche Richtung die Ergebnisse gehen.

Deswegen sende ich herzliche Glückwünsche aus dem Norden nach Rheinland-Pfalz an die bisherige und aller Voraussicht nach auch zukünftige Ministerpräsidentin Malu Dreyer und die SPD Rheinland-Pfalz. Malu Dreyer und ihre SPD haben einen großartigen Wahlkampf geführt. Nach einem anfänglichen Rückstand hat die SPD jetzt die Nase eindeutig vorn. Malu Dreyer hat damit auch persönlich einen bemerkenswerten Erfolg erzielt. Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es gut, dass Rheinland Pfalz weiter von ihr und der SPD geführt wird. Dieses Ergebnis macht der SPD Mut für alle weiteren Wahlen in diesem Jahr.

Ich gratuliere auch meinem Kollegen Winfried Kretschmann zu seinem eindrucksvollen Wahlerfolg. Das Ergebnis der SPD in Baden-Württemberg ist dagegen eine arge Enttäuschung, da muss man nicht lange darum herumreden. Sicher hat dazu auch die zentrale Rolle von Winfried Kretschmann beigetragen, der die Grünen in Baden-Württemberg zu Mehrheiten führt, die es sonst nirgendwo in Deutschland gibt.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.