Übersicht

Dörte Liebetruth, SPD-Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Verden/Achim (Dörte Liebetruth)

Aktuelle Informationen der Kreisverdener Landtagsabgeordneten Dörte Liebetruth aus dem Niedersächsischen Landtag und dem Wahlkreis Verden/Achim.

Für die Landarztquote: Dem guten Beispiel NRWs folgen! Kreisverdener-CDU muss Niedersachsen-CDU zum Umsteuern bewegen

Zur hausärztlichen Versorgung der Region habe ich im Rahmen meiner diesjährigen „Tour der Ideen“ zahlreiche Anregungen gesammelt und Vorschläge erarbeitet, die ich nun an die Landtags-Enquetekommission zur Sicherung der medizinischen Versorgung weitergegeben habe. Mitgearbeitet an den Forderungen haben neben Ärzten und anderen Fachleuten, die im Landkreis Verden im Gesundheitsbereich tätig sind, auch Kommunalpolitiker und Patientenvertreter von der Diabetiker-Selbsthilfegruppe Dörverden. Zu den von mir eingereichten Forderungen gehört die Idee, künftig zusätzliche Studienplätze für Humanmedizin zu schaffen, die denjenigen Studieninteressierten vorbehalten sind, die sich verpflichten nach ihrem Studium und der anschließenden Facharztweiterbildung in einer unterversorgten Region Niedersachsens als Fachärzte für Allgemeinmedizin zu arbeiten. Bekannt ist dieses Modell unter dem Schlagwort „Landarztquote“, weil eine bestimmte Quote der Studienplätze den für die Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum so unverzichtbaren Landärzten vorbehalten bleibt. Nordrhein-Westfalen geht zum bald beginnenden Wintersemester 2019/2020 mit gutem Beispiel voran und führt die Landarztquote ein. Wir Niedersachsen müssen hier auch Tempo machen, um unsere Gesundheitsversorgung angesichts des Generationswechsels in der Ärzteschaft künftig zu sichern. Leider drückt die Niedersachsen-CDU hier anders als die NRW-CDU bisher auf die Bremse. Für mich ist klar: Die Kreisverdener CDU muss bei ihrer Landespartei, besonders bei Wissenschaftsminister Björn Thümler, endlich Druck machen und die Niedersachsen-CDU zum Umsteuern in Sachen Landarztquote bewegen. Es ist höchste Zeit, alle Register zu ziehen, um eine gut e wohnortnahe hausärztliche Versorgung auch im ländlichen Raum zu erhalten.

Unterwegs auf Tour der Ideen

Anfang Juli starte ich zum vierten Mal eine „Tour der Ideen“ durch den Landkreis Verden. In meinem roten Rucksack möchte ich wieder Ideen, Anregungen und Hintergrundwissen für meine politische Arbeit im Landtag in Hannover sammeln. Ich interessiere mich für den…

Kreisverdener erleben Landtagsarbeit live

Einen spannenden Besuch im Niedersächsischen Landtag erlebten die 40 Besucherinnen und Besucher aus dem Landkreis Verden im Rahmen meiner Besucherfahrt am 19. Juni 2019.  Die Teilnehmenden erfuhren mehr über meine Arbeit als Abgeordnete, die Landespolitik und die Abläufe im Landtag.

Einladung in den Landtag

Wer einmal eine Plenardebatte des Niedersächsischen Landtags in Hannover live miterleben möchte, hat am Mittwoch, 19. Juni 2019, die Möglichkeit dazu – ich lade herzlich zu dieser Besucherfahrt ein. Interessierte können sich bis zum 10. Juni in meinem Bürgerbüro in…

Landtagsabgeordnete für einen Tag

Einen Tag lang in die Rolle von Landtagsabgeordneten schlüpfen: Das konnte auf meine Einladung die Domgymnasiastin Ida Kriebitzsch (12) im Rahmen eines Rollenspiels beim diesjährigen Zukunftstag der niedersächsischen SPD-Landtagsfraktion gemeinsam mit 59 anderen Kindern und Jugendlichen aus ganz Niedersachsen. Weil…

Niedersächsische Landtagsarbeit miterlebt

Eine Plenarsitzung des Niedersächsischen Landtags in Hannover miterlebt haben kürzlich auf meine Einladung 35 Interessierte aus dem Landkreis Verden, darunter engagierte Ehrenamtliche der Achimer Bürgerstiftung. Mit dabei war auch Charlotte Prietz (13), Schülerin des Gymnasiums am Wall, die sich im…

Land fördert Sportstätten mit 100 Millionen Euro – Kommunen und Vereine können ab sofort Anträge stellen

Als das 100-Millionen-Euro-Sonderprogramm des Landes im vergangenen Jahr angekündigt wurde, stieß es im Landkreis Verden zum Beispiel in Achim, Verden, Langwedel und Dörverden auf reges Interesse. Durch die Veröffentlichung der Förderrichtlinie ist nun der Startschuss für die Kommunen und Vereine gefallen – ab sofort können die Fördermittel beim Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport beantragt werden. SPD-Innenminister Boris Pistorius hat am Montag die Förderrichtlinie für das Landesprogramm zur Sanierung der niedersächsischen Sportstätten angekündigt. Insgesamt wird die SPD-geführte Landesregierung in den Jahren 2019 bis 2022 100 Millionen Euro für die Sanierung von kommunalen und Vereinssportstätten zur Verfügung stellen. Die Förderrichtlinie ist jetzt im Internet abrufbar und wird in den nächsten Tagen im Niedersächsischen Ministerialblatt veröffentlicht und damit in Kraft treten.

Land fördert ÖPNV-Projekte im Kreis Verden

Das sind wieder gute Nachrichten aus Hannover: Auch in diesem Jahr fördert das Land in seinem ÖPNV-Förderprogramm Verbesserungen im Kreisverdener Öffentlichen Personennahverkehr. Aus dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung habe ich erfahren, dass das Ottersberger Verkehrsunternehmen Vonau…